Politik

Interview: Baden-Württembergs SPD-Chefin Ute Vogt über Wahlchancen, den Wirtschaftsminister und Kinderpornografie im Internet

"Mehr um die Menschen kümmern"

Archivartikel

Steffen Mack

Mannheim. Ute Vogt kehrt auf die bundespolitische Bühne zurück. Als Nummer 1 auf der SPD-Landesliste versucht die baden-württembergische SPD-Chefin nach der Wahl ihr Glück wieder im Bundestag. Dafür will sie nun kräftig kämpfen.

Es heißt, Sie hätten kein Verhältnis zu Zahlen?

Ute Vogt: Ja, das verdanke ich meinem alten Mathematiklehrer. Ich bin in der Tat kein

...
Sie sehen 10% der insgesamt 4070 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00