Politik

Bundestag: Kanzlerin widerspricht US-Forderung

Merkel für neuen Kurs der NATO

Archivartikel

Berlin. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will sich auf dem NATO-Jubiläumsgipfel Forderungen der US-Regierung von Präsident Barack Obama nach einem größeren Engagement in Afghanistan nicht ohne weiteres beugen. "Mit den Leistungen seit 2002 können wir Deutschen uns im Bündnis wirklich sehen lassen", sagte sie gestern in einer Regierungserklärung zum Gipfel am 3. und 4. April in Baden-Baden,

...
Sie sehen 21% der insgesamt 1920 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00