Politik

Steueroasen

Merkel glättet die Wogen

Archivartikel

Berlin. Nach den umstrittenen Äußerungen von Finanzminister Peer Steinbrück (SPD) zu Steueroasen ist die Bundesregierung bemüht, die Wogen zu glätten. Man sei sich einig, dass man das Ziel - die Bekämpfung der Steuerflucht - ohne Irritationen bei den europäischen Nachbarn erreichen wolle, sagte Regierungssprecher Ulrich Wilhelm gestern in Berlin. Zuvor war bereits Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) auf Distanz zum Finanzminister gegangen. Sie verteidigte aber den Versuch, die Steuerflucht zu bekämpfen, als "in der Sache völlig gerechtfertigt". dpa