Politik

CDU: Hessens Ministerpräsident trotzt dem Modernisierungskurs der CDU-Chefin / Soll er Chef der Bundesbank werden?

Merkel und das Problem Koch

Archivartikel

Michael Schröder

Wiesbaden/Berlin. Roland Koch liebt die markigen Worte. Der hessische Ministerpräsident polarisiert gerne, reizt den politischen Gegner und fühlt sich wohl als Hardliner des konservativen CDU-Flügels. Doch in dieser Woche erntete er sogar heftigen Widerspruch in den eigenen Reihen. Mit seinem Vorstoß, Hartz-IV-Empfänger auch für gemeinnützige Arbeit zu verpflichten,

...
Sie sehen 9% der insgesamt 4456 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00