Politik

CDU: Hessens Ministerpräsident trotzt dem Modernisierungskurs der CDU-Chefin / Soll er Chef der Bundesbank werden?

Merkel und das Problem Koch

Archivartikel

Michael Schröder

Wiesbaden/Berlin. Roland Koch liebt die markigen Worte. Der hessische Ministerpräsident polarisiert gerne, reizt den politischen Gegner und fühlt sich wohl als Hardliner des konservativen CDU-Flügels. Doch in dieser Woche erntete er sogar heftigen Widerspruch in den eigenen Reihen. Mit seinem Vorstoß, Hartz-IV-Empfänger auch für gemeinnützige Arbeit zu verpflichten,

...
Sie sehen 9% der insgesamt 4456 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00