Politik

Flüchtlinge Kanzlerin solidarisiert sich in Heidenau mit den Schwachen, starke Worte kommen in Berlin von Bundespräsident Gauck

Merkel zwischen Hass und Lob

Archivartikel

Heidenau/Berlin."Volksverräter" schallt es Bundeskanzlerin Angela Merkel in Heidenau entgegen, als sie Flüchtlinge besucht. Sie solidarisiert sich mit den Schwachen, aber die starken Worte kommen von Bundespräsident Joachim Gauck.

Als Angela Merkel am Mittwoch in die sächsische Kleinstadt fährt, bekommt sie genau den Hass zu spüren, der am Wochenende Flüchtlingen entgegenschlug. Diesmal werfen

...
Sie sehen 10% der insgesamt 4135 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema