Politik

Bundestag Regierungschefin muss sich drei Mal pro Jahr Fragen der Parlamentarier stellen / SPD pocht auf Regelung

Merkels Angst vor dem Kreuzverhör

Archivartikel

Berlin.Irgendwann während der Sondierungen von Union und SPD soll auch Angela Merkel (CDU) ihren Widerstand aufgegeben haben. „Dann mache ich das jetzt“, wird sie zitiert. Nun muss sich die Kanzlerin dreimal im Jahr vom Bundestag ins Kreuzverhör nehmen lassen. So steht es im Koalitionsvertrag von Union und SPD. Und schon fürchtet man in Merkels Partei, dass die Veranstaltung zum „Polit-Theater“

...
Sie sehen 14% der insgesamt 3022 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00