Politik

Finanzen Am Freitag wird der Bundesrat voraussichtlich höhere Zusatzbeiträge beschließen / Pandemie führt zu Mehrausgaben von 3,6 Milliarden Euro

Milliardenlücke in der Krankenversicherung

Archivartikel

Berlin.Dem deutschen Gesundheitswesen droht nach Einschätzung der Krankenkassen in den nächsten Jahren ein dauerhaftes zweistelliges Milliardenloch. Da die Ausgaben weit schneller steigen als die Einnahmen, wird auch das Ende der Corona-Pandemie keine Entspannung bringen. „Spätestens 2022 droht ein massiver Crash“, warnt Sigrid König, Chefin des Verbands der Betriebskrankenkassen in Bayern. Die

...

Sie sehen 14% der insgesamt 2911 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema