Politik

Rentenberechnung

Ministerium plant Neuregelung

Archivartikel

Berlin.Das Bundesarbeitsministerium plant nach einem Bericht der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ eine Neuregelung der Rentenberechnung. Damit sollen zu starke Schwankungen bei den Rentensteigerungen in den kommenden beiden Jahren verhindert werden, heißt es in dem Bericht unter Berufung auf einen entsprechenden Regierungsvermerk. Ein Sprecher des Ministeriums bestätigte am Samstag, dass Änderungen geplant seien. Ohne den Eingriff könnten die 21 Millionen Rentner in Deutschland im nächsten Jahr mit einer besonders kräftigen Erhöhung um mehr als fünf Prozent rechnen, berichtet die FAZ. Im darauffolgenden Wahljahr 2021 wäre dann die Steigerung aber nur minimal. Ursache sei ein statistischer Sondereffekt. dpa

Zum Thema