Politik

Neuseeland Anklage nach Attentat in Christchurch

Mord in 50 Fällen?

Wellington.Dem mutmaßlichen Attentäter von Christchurch soll wegen 50-fachen Mordes der Prozess gemacht werden. Knapp drei Wochen nach dem Anschlag auf zwei Moscheen in der neuseeländischen Großstadt gab Neuseelands Polizei gestern die Anklagepunkte bekannt. Demnach lautet der Vorwurf bezüglich aller 50 getöteten Kinder, Frauen und Männer auf Mord. Zudem wurde gegen den 28 Jahre alten Rechtsextremisten aus Australien Anklage wegen versuchten Mordes in 39 Fällen erhoben. Wann genau der Prozess beginnt, ist noch offen.

Heute soll der ehemalige Fitness-Lehrer Brenton Tarrant vor einem Richter in Christchurch zu den Vorwürfen Stellung nehmen. Allerdings wird der 28-Jährige nicht persönlich erscheinen, sondern über eine Video-Leitung zugeschaltet. dpa