Politik

Spionage Berliner Botschafter in russisches Außenministerium einbestellt / Vier deutsche und 60 US-Diplomaten ausgewiesen

Moskau schlägt hart zurück

Archivartikel

Moskau.Als die schwere Tür des russischen Außenministeriums hinter ihm zufällt und er vor die Kameras tritt, spricht Rüdiger von Fritsch (Bild) sachlich – und diplomatisch. Es ist sein Job. „Es bleibt Deutschlands Interesse, ein gutes Verhältnis mit Russland zu haben. Wir bleiben offen für den Dialog“, sagte der deutsche Botschafter gestern in Moskau. Vier deutsche Diplomaten weist Russland aus. Es

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3735 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema