Politik

Mutig

Archivartikel

Drei Menschen – ein Schicksal: Zehra Dogan saß als Journalistin und Künstlerin für zwei Jahre und einen Monat in Haft. Ihre deutsche Kollegin Mesale Tolu für acht Monate. Und der Journalist Can Dündar, der heute im deutschen Exil lebt, für drei Monate.

Juristische Geisel waren sie, die Vorwürfe klangen immer ähnlich: Mitglied einer Terrororganisation, Terrorpropaganda, Spionage,

...

Sie sehen 17% der insgesamt 2352 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema