Politik

Prostitution Große Koalition erhofft sich von Gesetz einen Umschwung / Mannheimer Experten sind skeptisch

Neue Regeln fürs Rotlichtmilieu

Archivartikel

Berlin/mANNHEIM."Jede Pommesbude wird heute schärfer kontrolliert als ein Bordell." Unter den Abgeordneten, die sich im Bundestag mit der Reform des Prostitutionsgesetzes beschäftigen, ist Paul Lehrieder (CSU) der, der die Dinge am präzisesten auf den Punkt bringt. Nun, da die Große Koalition mit ihrem neuen Gesetz auf die politische Zielgerade einbiegt, verspricht der 55-Jährige nicht weniger als einen

...
Sie sehen 11% der insgesamt 3870 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00