Politik

Fall Skripal

Neue Sanktionen gegen Russland

Washington.Im Fall des vergifteten früheren russischen Doppelagenten Sergej Skripal haben die USA weitere Sanktionen gegen Russland angekündigt. Das teilte das Außenministerium in Washington gestern mit. Grundlage sei die Feststellung, dass die russische Regierung „chemische oder biologische Waffen in Verstoß gegen internationales Recht eingesetzt hat oder tödliche chemische oder biologische Waffen gegen ihre eigenen Staatsbürger benutzt hat“. Die Strafmaßnahmen würden in rund zwei Wochen in Kraft treten. Zunächst werde der US-Kongress über die Maßnahmen informiert. Keine Angaben machte das Ministerium zunächst dazu, um welche Sanktionen es sich handelt. dpa