Politik

Meinungsfreiheit Journalist Iwan Safronow drohen bis zu 20 Jahre Straflager wegen Landesverrats / Kollegen demonstrieren in ganz Russland – trotz Versammlungsverbot

„Neue Stufe der Repression gegen Journalisten“

Archivartikel

Moskau.Die Festnahme läuft ruhig und routiniert ab: Die Beamten des russischen Inlandsgeheimdienstes FSB nähern sich einem Mann in Anzug und Krawatte, drehen ihm die Arme nach hinten, legen Handschellen an. Die Kamera filmt einen Arbeitsausweis, der neben Schlüsseln und einem Ordner auf dem Asphalt liegt. „Iwan Safronow“ steht darauf.

Die Geheimdienstler drängen den Mann ins Auto,

...

Sie sehen 13% der insgesamt 3088 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema