Politik

Verteidigung FDP-Politikerin Marie-Agnes Strack-Zimmermann lehnt eine allgemeine Pflicht ab – rechtsextreme Tendenzen ließen sich so nicht verhindern, glaubt sie

„Neuer Freiwilligendienst ist nur eine Nebelkerze“

Archivartikel

Berlin.Als Ergänzung zum freiwilligen Wehrdienst plant Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) einen neuen Dienst, bei dem Jugendliche in ihrer Heimat unter anderem eine sechsmonatige militärische Grundausbildung absolvieren. FDP-Wehrexpertin Marie-Agnes Strack-Zimmermann hält den Vorstoß für eine „Nebelkerze“.

Frau Strack-Zimmermann, was stört Sie an dem Vorstoß der

...

Sie sehen 14% der insgesamt 2914 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema