Politik

Abhör-Skandal Berlin verzichtet jetzt auf diplomatische Floskeln / Gabriel unterstellt Mitwisserschaft Merkels

"Nicht mehr im Kalten Krieg"

Archivartikel

Berlin.Die Sprache der Diplomatie kennt keine Kraftausdrücke. Wer sie beherrscht, verpackt auch die schärfste Kritik noch in halbwegs unverfängliche Sätze. Umso erstaunlicher ist es, wie schnell Regierungssprecher Steffen Seibert an diesem Montag alles Diplomatische sein lässt. Gerade noch hat er mit der sonst üblichen protokollarischen Distanz betont, die Bundesregierung sei "verwundert" und

...
Sie sehen 11% der insgesamt 3631 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema