Politik

Flüchtlinge Große Koalition will Asylverfahren für Schutzsuchende aus Georgien und Maghreb-Ländern verkürzen

Noch mehr „sichere Staaten“

Archivartikel

Berlin.Die Bundesregierung will die nordafrikanischen Maghreb-Länder als „sichere Herkunftsstaaten“ einstufen. Das Vorhaben war in der zurückliegenden Wahlperiode im Bundesrat gescheitert – am Widerstand von Landesregierungen mit Grünen- und Linken-Beteiligung. Im neuen Gesetzespaket ist neben den drei Maghreb-Staaten Tunesien, Marokko und Algerien jetzt auch Georgien enthalten. Die wichtigsten

...

Sie sehen 14% der insgesamt 2922 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00