Politik

Europäische Union

Oettinger verteidigt Urheberrecht

Archivartikel

Brüssel.Zum Inkrafttreten des neuen Urheberrechts hat der deutsche EU-Kommissar Günther Oettinger das Vorhaben gegen breite Kritik verteidigt. „Es wird sich im Markt erweisen, dass dies faire Regeln sind“, sagte der CDU-Politiker. Er hatte 2016 als Digitalkommissar die Reform angestoßen.

Die neuen Regeln gelten seit Donnerstag offiziell. Von nun an haben die EU-Staaten zwei Jahre Zeit, die Vorgaben in nationales Recht umzusetzen. Vorangegangen war heftiger Protest. Vorwiegend junge Menschen sprachen sich etwa gegen Uploadfilter aus, also Programme, die geschützte Inhalte schon beim Hochladen aussortieren. dpa