Politik

Menschenrechte Vereinte Nationen schlagen Alarm

Oft sexuell ausgebeutet

Archivartikel

Wien.Die meisten Opfer von Menschenhandel werden nach Angaben der Vereinten Nationen sexuell ausgebeutet. Wie aus einem Bericht des UN-Büros für Drogen- und Verbrechensbekämpfung in Wien hervorgeht, wurden 2016 fast 60 Prozent der Opfer von Menschenhandel auf diese Weise ausgenutzt – vor allem in Amerika, Europa und Südostasien.

34 Prozent der Opfer werden dem Bericht zufolge zur Arbeit

...

Sie sehen 41% der insgesamt 957 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema