Politik

Einheitsfeier 2020 Geld für Jubiläum sehr spät beantragt

Opposition spottet über Seehofers Innenministerium

Archivartikel

Berlin.Das für Heimat zuständige Bundesinnenministerium fordert für die Feierlichkeiten zum Jubiläum 30 Jahre Deutsche Einheit zusätzliche 61 Millionen Euro. Dass der Jahrestag 2020 besonders gefeiert werden solle, sei zunächst nicht einkalkuliert gewesen, berichtete die „Süddeutsche Zeitung“ am Dienstag. Das Haus von Minister Horst Seehofer (CSU) beantragte deshalb rückwirkend für das laufende

...

Sie sehen 18% der insgesamt 2263 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema