Politik

Präsidentschaftswahl Ein Toter durch Polizeigewalt bei Protesten gegen Lukaschenko / Tichanowskaja sucht Schutz in Litauen

Oppositionelle flieht aus Belarus

Archivartikel

Minsk.Nach neuer massiver Polizeigewalt in Belarus (Weißrussland) mit einem Toten hat die Präsidentenkandidatin Swetlana Tichanowskaja sich im EU-Nachbarland Litauen in Sicherheit gebracht. „Ich will kein Blut und keine Gewalt“, sagte die 37-Jährige in einem am Dienstag veröffentlichten Video. Auf einer Couch sitzend liest sie die Botschaft ab und blickt kein einziges Mal in die Kamera. Ihr

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3813 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema