Politik

Gesundheit Bundestag entscheidet am Donnerstag

Organspende akzeptiert

Berlin.Vor dem Bundestags-Votum zur Zukunft von Organspenden in Deutschland am Donnerstag ist die grundsätzliche Zustimmung laut einer neuen Umfrage weiter hoch. 84 Prozent der Bundesbürger stehen Organspenden generell eher positiv gegenüber, wie die Umfrage im Auftrag der Techniker Krankenkasse ergab. Allerdings gibt es laut den Ergebnissen auch Unterschiede – und längst nicht so viele Menschen haben tatsächlich einen Spendeausweis. Am höchsten ist die prinzipielle Zustimmung der Umfrage zufolge bei jungen Leuten zwischen 18 und 29 Jahren mit 93 Prozent. Schlusslicht sind demnach die 50- bis 69-Jährigen. Einen ausgefüllten Organspendeausweis haben demnach 40 Prozent der Befragten.

Bei der Abstimmung im Parlament geht es im Kern um gegensätzliche Vorschläge: Eine Gruppe um Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) und den SPD-Fachpolitiker Karl Lauterbach will das bisherige Prinzip radikal umkehren, wonach Organentnahmen nur bei ausdrücklich erklärtem Ja zulässig sind. Die andere Gruppe um Grünen-Chefin Annalena Baerbock und die Linke-Vorsitzende Katja Kipping lehnt einen so tiefen Eingriff in die Selbstbestimmung ab. Sie schlägt vor, alle Bürger mindestens alle zehn Jahre beim Ausweisabholen aufs Thema Organspende anzusprechen. dpa

Zum Thema