Politik

CSU Seehofer bekommt Gegenwind nach Asylstreit

Parteifreunde üben harsche Kritik

Archivartikel

München/Berlin.CSU-Chef Horst Seehofer gerät wegen seiner Linie in der Asylpolitik parteiintern zunehmend in die Kritik. Der CSU-Politiker Stephan Bloch warf dem Bundesinnenminister in der „Rheinischen Post“ vor, mit Ideologie statt mit Inhalten Politik zu machen. „Wir brauchen keinen Masterplan für die Asylpolitik, sondern einen Masterplan für die Zukunft.“ Bloch hatte vor kurzem die CDU/CSU-Plattform Union

...

Sie sehen 26% der insgesamt 1573 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00