Politik

Badenunfälle Leichtsinn und Unfähigkeit verursachen erschreckend viele Badeunfälle – 280 Menschen sind in diesem Jahr schon ertrunken, 38 mehr als 2017

Pflicht zum Schwimmunterricht ?

Die Zahl der Badetoten in diesem Jahr ist bereits sehr hoch, und die DLRG beklagt, dass immer mehr Menschen nicht richtig schwimmen können. Soll an den Schulen verpflichtender Schwimmunterricht eingeführt werden?

Die Zahl der Badetoten in diesem Jahr ist bereits sehr hoch. Vor diesem Hintergrund beklagt die DLRG, dass immer mehr Menschen nicht richtig schwimmen können. Sollte deshalb an den Schulen Schwimmunterricht für alle Kinder verpflichtend eingeführt werden?

Es ist schon ein Armutszeugnis, dass in einer der reichsten Nationen der Welt diese Frage überhaupt gestellt werden muss. Vielmehr sollte es eine Selbstverständlichkeit sein, dass allen Kindern bereits in der Grundschule die Möglichkeit geboten wird, schwimmen zu lernen.

Doch die Realität sieht ganz anders aus: Fast zwei Drittel der Zehnjährigen können sich nicht richtig über Wasser halten. Die Zahl ist erschreckend, verwunderlich ist sie nicht. Seit der Jahrtausendwende wurde jedes zehnte Schwimmbad geschlossen – die Kommunen mussten und müssen sparen. Da erscheint eine freiwillige Aufgabe, wie der kostspielige Unterhalt insbesondere eines Hallenbades, als purer Luxus. Die Folge: Schulklassen müssen jetzt in Nachbarorte fahren, um überhaupt zum Schwimmunterricht zu kommen. Zudem fehlt vielen Lehrern die notwendige Zusatzausbildung.

Aber schwimmen zu können darf kein Luxus sein. Ansonsten wäre dieses Thema ein weiterer Beleg dafür, dass die Ungleichheit in der Gesellschaft wächst. Wer privilegiert ist, finanziert den Unterricht seines Nachwuchses selbst, der Rest kann zuschauen, wo er bleibt? Das darf nicht sein. Deshalb muss das Training verbindlich im Lehrplan verankert werden. Schwimm-Bundestrainer Henning Lambertz hat es jüngst auf den Punkt gebracht: „Wenn jemand nicht Fußball spielen kann, wird ihn das nicht umbringen. Wenn jemand nicht schwimmen kann, kann er daran sterben.“