Politik

Chemnitz Freigelassener Iraker wechselt Wohnort

Polizei sucht noch immer Verdächtigen

Archivartikel

Dresden/Chemnitz.Rund drei Wochen nach der Tötung eines 35-jährigen Deutschen in Chemnitz wird nach Angaben der Ermittler intensiv nach einem dritten Tatverdächtigen gefahndet. „Bislang fehlt aber weiter eine heiße Spur“, sagte die Chemnitzer Oberstaatsanwältin Ingrid Burghart gestern. Dem 22-jährigen Iraker wird gemeinschaftlicher Totschlag vorgeworfen. Ein 23-jähriger tatverdächtiger Syrer sitzt bereits in

...

Sie sehen 30% der insgesamt 1332 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00