Politik

Italien Möglicherweise schmieden Fünf-Sterne-Bewegung und Lega doch eine Koalition / Neuwahlen könnten abgewendet werden

Populisten nehmen zweiten Anlauf

Archivartikel

Rom.Die populistische Fünf-Sterne-Bewegung und die fremdenfeindliche Lega haben sich doch noch zu einer Regierungsbildung in Italien durchgerungen. Sie einigten sich gestern auf eine Regierungsmannschaft, die wie ursprünglich geplant der Jurist Giuseppe Conte anführen soll, hieß es aus Kreisen der Sterne-Bewegung. Staatspräsident Sergio Mattarella berief für den Abend noch den Finanzexperten Carlo

...

Sie sehen 19% der insgesamt 2220 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00