Politik

Italien Regierungsbildung zieht sich weiter hin

Populisten wollen mehr Zeit

Archivartikel

Rom.Erneut haben die rechtspopulistische Lega und die Fünf-Sterne-Bewegung in Italien mehr Zeit vom Staatspräsidenten für die Bildung einer Regierung gefordert. „Die nächsten Tage werden fundamental dafür sein, den (Koalitions-)Vertrag zu schließen“, sagte Sterne-Chef Luigi Di Maio gestern nach einem Gespräch mit Präsident Sergio Mattarella in Rom. Wie viele Tage Aufschub verlangt wurde, sagte er

...

Sie sehen 22% der insgesamt 1834 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00