Politik

Argentinien: Der Peronismus ist tot - es lebe der Peronismus

Präsidenten-Paar abgestraft

Archivartikel

Jan-Uwe Ronneburger

Buenos Aires. Argentiniens peronistische Präsidentin Cristina Kirchner und ihr Mann und Amtsvorgänger Néstor haben sich beim Wähler eine schallende Ohrfeige eingefangen. Bei der Parlamentswahl am Sonntag büßten sie die Mehrheit in beiden Kammern des Parlaments ein. Néstor verlor in der bevölkerungsreichsten Provinz Buenos Aires das vom ihm zum Prestige-Duell

...
Sie sehen 18% der insgesamt 2235 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00