Politik

Spionage Deutschland soll sich Nervengift beschafft haben

Proben von Nowitschok

Archivartikel

Berlin/München.Seit zwei Monaten rätseln Ermittler, wer den ehemaligen russischen Doppelagenten Sergej Skripal und seine Tochter mit dem Kampfstoff Nowitschok in England vergiftet hat. Weil die Substanz in der Sowjetunion entwickelt wurde, richten sich die Vorwürfe des Westens gegen Russland. Nun wollen „Süddeutsche Zeitung“, NDR und WDR gemeinsam mit der „Zeit“ herausgefunden haben, dass sich auch die

...

Sie sehen 47% der insgesamt 856 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00