Politik

Klage Zivilverfahren gegen Firmen wegen früherer Chemiewaffenlieferungen in den Irak / Verurteilungen bereits in den 1990er Jahren

Prozess nach 30 Jahren

Archivartikel

Bagdad.Mehrere deutsche Firmen, darunter Europas größtes Tourismusunternehmen Tui, haben den Vorwurf zurückgewiesen, dem Irak in den 1980er Jahren bei der Produktion von Chemiewaffen geholfen zu haben. Hinterbliebene und Opfer eines Giftgasangriffs vor 30 Jahren verlangen vor einem Gericht im irakischen Halabdscha auch von deutschen Firmen eine Milliardenentschädigung.

„Die Forderungen

...

Sie sehen 17% der insgesamt 2357 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema