Politik

Brexit Corbyn ruft Abgeordnete zum Widerstand auf

Ringen um Abkommen

Archivartikel

London.EU-Chefunterhändler Michel Barnier ist nach eigenen Angaben wenig optimistisch, dass ein ungeordneter Austritt Großbritanniens aus der EU noch zu verhindern ist. Premierminister Boris Johnson habe klargemacht, dass der geplante Brexit am 31. Oktober nicht verschoben werde. Zugeständnisse gebe es nicht: „Die EU wird nur handeln, um ihre Interessen zu schützen“, schrieb Barnier in einem Gastkommentar im „Sunday Telegraph“.

Johnson verlangt Nachbesserungen am Austrittsabkommen. Die EU schließt es aus, das Abkommen neu zu verhandeln. Er schickt das Parlament vom 12. September bis zum 14. Oktober in eine Zwangspause.

Ermutigt von den Massenprotesten gegen Johnson am Samstag hat Oppositionsführer Jeremy Corbyn die Abgeordneten aller Parteien zum Widerstand im Parlament aufgerufen. Wenn das Unterhaus am Dienstag aus der Sommerpause kommt, müssten alle zusammenstehen, um einen Ausstieg aus der EU ohne Austrittsabkommen zu verhindern, sagte er am Samstag. dpa

Zum Thema