Politik

Bundesbank: Vorstandsmitglied nimmt das Wort Rücktritt nicht in den Mund, auch wenn Präsident Weber ihm das nahelegt

Sarrazins missglücktes Interview

Archivartikel

Rolf Obertreis und dpa

Frankfurt. Das Wort "Rücktritt" hat Bundesbank-Präsident Axel Weber zwar nicht in den Mund genommen. Aber unausgesprochen legte er seinem Vorstandskollegen Thilo Sarrazin den Rücktritt nahe. "Jeder in der Bundesbank, vom einfachen Bargeld-Sachbearbeiter über den Chauffeur bis hin zur Spitze, muss seinen Beitrag zum Ansehen der Bundesbank leisten", sagte Weber.

...
Sie sehen 16% der insgesamt 2519 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00