Politik

Bundesbank: Vorstandsmitglied nimmt das Wort Rücktritt nicht in den Mund, auch wenn Präsident Weber ihm das nahelegt

Sarrazins missglücktes Interview

Archivartikel

Rolf Obertreis und dpa

Frankfurt. Das Wort "Rücktritt" hat Bundesbank-Präsident Axel Weber zwar nicht in den Mund genommen. Aber unausgesprochen legte er seinem Vorstandskollegen Thilo Sarrazin den Rücktritt nahe. "Jeder in der Bundesbank, vom einfachen Bargeld-Sachbearbeiter über den Chauffeur bis hin zur Spitze, muss seinen Beitrag zum Ansehen der Bundesbank leisten", sagte Weber.

...
Sie sehen 16% der insgesamt 2519 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00