Politik

Schäuble weiterhin beliebtester Spitzenpolitiker - Mehrheit zufrieden mit Merkels Arbeit

Archivartikel

Mannheim.Fast alle der nach Meinung der Befragten zehn wichtigsten Politikerinnen und Politiker in Deutschland werden aktuell etwas schlechter oder genau wie vor drei Wochen beurteilt. Wie immer wurde die Bewertung der Top Ten anhand der Skala von +5 bis -5 (halte sehr viel von / halte gar nichts von) vorgenommen.

Beurteilung von Spitzenpolitikern in Deutschland

Mit einem unveränderten Durchschnittswert von 1,7 führt Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble erneut das Ranking an, auf Platz zwei folgt mit Einbußen Grünen-Politiker Cem Özdemir (0,9). Dahinter kommt, ebenfalls mit Verlusten, Bundesfinanzminister Olaf Scholz (0,9), unverändert bei 0,9 wird Bundeskanzlerin Angela Merkel gesehen. Einen leicht verschlechterten Imagewert von 0,8 erhält Außenminister Heiko Maas. FDP-Chef Christian Lindner wird von den Befragten wie zuletzt bei 0,3 gesehen, wieder mit 0,2 wird die Ko-Fraktionsvor-sitzende der Linken, Sahra Wagenknecht, eingestuft. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen wird unverändert mit 0,1 benotet, SPD-Chefin Andrea Nahles erhält nur noch eine Bewertung von 0,0. Bundesinnenminister Horst Seehofer bleibt Schlusslicht auf der Rangliste, wird mit -0,5 aktuell aber nicht mehr so negativ eingestuft wie in den letzten Wochen. 

Beurteilung der Arbeit der Bundeskanzlerin

Geringfügig besser als in den letzten Wochen fällt aktuell das Urteil über die Arbeit der Bundeskanzlerin aus: 62% der Befragten finden, Angela Merkel mache ihre Sache als Regierungschefin eher gut (Juli: 59%; August-I: 59%), 35% bewerten ihre Arbeit eher negativ (Juli: 37%; August-I: 38%), 3% äußern sich nicht dazu (Juli: 4%; August-I: 3%). Mehrheiten in den Reihen von Union (88%), SPD (71%), FDP (64%), Grünen (77%) und Linke (55%) stellen der Kanzlerin ein positives Zeugnis aus, in der AfD-Anhängerschaft schließen sich lediglich 16% diesem Urteil an.

Zum Thema