Politik

Etatentwurf Bundesfinanzminister will nicht gegen die Krise ansparen / Liberale sprechen von „Kanzlerkandidaten-Haushalt“

Scholz nimmt Abschied von der schwarzen Null

Archivartikel

Berlin.Cornona zieht eine Schleifspur durch die öffentlichen Haushalte. Am Mittwoch hat das Bundeskabinett den Etatentwurf für 2021 und die mittelfristige Finanzplanung verabschiedet. Olaf Scholz, Finanzminister und SPD-Kanzlerkandidat, muss weiter massiv Schulden machen und will auch langfristig nicht zurück zur schwarzen Null. Politisch sorgt das für Streit. Hier die wichtigsten Fragen und

...

Sie sehen 14% der insgesamt 2819 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema