Politik

Italien Der Journalist Giovanni Tizian ist im Visier der 'Ndrangheta und kann sich ohne Personenschutz nicht mehr frei bewegen

Schreiben gegen die Mafia

Archivartikel

Rom.Es ist schwierig, Giovanni Tizian zu treffen. Dreimal platzt der Termin. Jede Verabredung kann lebensgefährlich für den 29 Jahre alten Journalisten sein. Schließlich klappt es mit einem Telefonat. Seine Stimme ist ruhig, er ist im Zug unterwegs und hat Zeit zu erzählen. Zwei Polizisten sitzen in seiner unmittelbaren Nähe. "Mein Leben hat sich schlagartig geändert", sagt er und es klingt so,

...
Sie sehen 10% der insgesamt 4141 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00