Politik

Parteien Alt-Kanzler hält SPD-Chefin Andreas Nahles für ungeeignet / Ex-Vorsitzender soll wieder stärkere Rolle spielen

Schröder wünscht sich Gabriel zurück

Archivartikel

Berlin.Es ist ein Interview, das SPD-Chefin Andrea Nahles nicht gerne lesen dürfte. Der bisher letzte SPD-Kanzler Gerhard Schröder bricht quasi den Stab über sie. „Das sind Amateurfehler“, sagt der 74-Jährige in einem „Spiegel“-Interview zum Beispiel über flapsige Nahles-Ausdrücke wie „Bätschi“. Schröder hält sie offensichtlich nicht für fähig, die Kanzlerkandidatur für die SPD zu übernehmen, dafür

...

Sie sehen 17% der insgesamt 2468 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema