Politik

Migration Sebastian Kurz sieht Migration als Schicksalsthema

Schutz von Europa

Archivartikel

München.Die Sicherung der Außengrenzen gegen illegale Migration wird aus Sicht des österreichischen Kanzlers Sebastian Kurz zur Schicksalsfrage für die Europäische Union. „Kein Schutz der Außengrenzen, das ist der Anfang vom Ende des Europas ohne Grenzen nach innen“, sagte Kurz gestern bei einer Tagung der Europäischen Volkspartei in München. Er forderte, den EU-Haushalt darauf auszurichten und die

...

Sie sehen 30% der insgesamt 1336 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00