Politik

Asylstreit Innenminister räumt 14-Tage-Frist für europäische Lösung ein / Regierungschefin will sich von der CSU nicht den Kurs vorschreiben lassen

Seehofer und Merkel spielen auf Zeit

Archivartikel

Berlin.Selbst konkurrierende Parteien versuchen in Berlin immer, ihre Pressekonferenztermine miteinander abzustimmen. Hübsch nacheinander, damit alle ins Fernsehen kommen. CDU und CSU können sich an diesem Montag jedoch nicht einmal darauf einigen. Fast zeitgleich treten Angela Merkel in Berlin und Horst Seehofer in München vor die Kameras. Man gönnt sich gegenseitig nichts mehr. Das Ergebnis dieses

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4899 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema