Politik

Europa Kommission missachtete bei Beförderung von Juncker-Vertrautem geltende Regeln / Massive Kritik von Bürgerbeauftragten

Selmayr-Affäre belastet Oettinger

Archivartikel

Brüssel.Mit einem so scharfen Urteil hatte niemand gerechnet: Sechs Monate nach der Blitz-Beförderung von Martin Selmayr, des engsten Vertrauten von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker, wurden gestern erneut schwere Vorwürfe laut. In einem Gutachten sprach die Europäische Bürgerbeauftragte, Emily O’Reilly, von mehreren „Verwaltungsmissständen“.

„Die Kommission wandte die einschlägigen

...

Sie sehen 16% der insgesamt 2482 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00