Politik

Sicherheit zählt

Archivartikel

Ursula Barth über die Forderungen der Atomindustrie

Keine zwei Tage hat die Atomindustrie der künftigen Bundesregierung Zeit gelassen, um sich über den Wahlsieg zu freuen. Verlief die Lobbyarbeit der Energiekonzerne im Wahlkampf noch vergleichsweise subtil - man verfasste Geheimpapiere, mit denen man vermeintlich wohlgesonnene Journalisten füttern wollte - holte RWE-Chef Jürgen Großmann gestern zum Rundumschlag aus: Nicht nur die ältesten

...
Sie sehen 34% der insgesamt 1161 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00