Politik

Sicherungsverwahrung

Archivartikel

Die Sicherungsverwahrung dient nicht der Sühne der Schuld. Vielmehr soll die Bevölkerung vor besonders gefährlichen Tätern geschützt werden, die ihre Haftstrafe schon abgesessen haben. Bei dieser Maßnahme bleibt der Täter auf unabsehbare Zeit im Gefängnis. Voraussetzung ist, dass er sonst mit hoher Wahrscheinlichkeit erneut schwere Verbrechen begehen würde. Ob davon auszugehen ist, legen

...

Sie sehen 33% der insgesamt 1220 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema