Politik

Sitzen wird zur Routine

Auch nach dem Sommerurlaub begrüßt Kanzlerin Angela Merkel ausländische Regierungschefs teilweise im Sitzen. Bei der offiziellen Empfangszeremonie für den litauischen Präsidenten Gitanas Nauseda am Mittwoch im Berliner Kanzleramt waren auf einem Podest erneut zwei Stühle aufgestellt. Die beiden hörten die Nationalhymnen im Sitzen. Während die Kanzlerin wie selbstverständlich auf einem der beiden Stühle Platz nahm, wirkte der Gast etwas irritiert. Sie zeigte dabei keinerlei Anzeichen von Schwäche und wirkte gut gelaunt.

Die Bundeskanzlerin zog mit dieser unkonventionellen Art der Begrüßungszeremonie die Konsequenzen aus mehreren Zitteranfällen bei ähnlichen Gelegenheiten. dpa

Zum Thema