Politik

Bamf Neuer Bundesamtschef ab heute im Dienst

Sommer übernimmt

Archivartikel

Berlin.Der neue Chef des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge, Hans-Eckhard Sommer, strebt schnelle Asylverfahren an. „Wir werden selbstverständlich an kurzen Asylverfahrenszeiten festhalten, festhalten müssen“, sagte Sommer gestern bei seiner Vorstellung durch Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) in Berlin. Eine Entscheidung solle in der Regel binnen drei Monaten fallen. Eine gute Qualität der Verfahren sei dennoch wichtig. „Ich meine, wir werden beides zusammenbekommen.“ Kritiker monieren, das überlastete Amt habe in der Flüchtlingskrise Schnelligkeit über Qualität gesetzt.

Sommer soll nach Seehofers Angaben ab heute die neue Funktion ausüben. Damit endet dann auch die Amtszeit der bisherigen Präsidentin Jutta Cordt, deren Abzug das Innenministerium in der Vorwoche bekannt gegeben hatte. Cordt solle als Beamtin neue Aufgaben übernehmen, über die noch nicht entschieden sei, sagte Seehofer.

Der formelle Beschluss zur Ernennung Sommers folgt erst später. Bis dahin wird der stellvertretende Abteilungsleiter beim bayerischen Landesamt für Asyl und Rückführungen zum Bamf abgeordnet.