Politik

Finanzen Über eine Milliarde Euro an Novemberhilfen bezahlt

Sonderhilfen überwiesen

Archivartikel

Berlin.Die Bundesregierung hat Corona-Sonderhilfen von mehr als einer Milliarde Euro ausgezahlt. „Bei der Novemberhilfe sind bereits über 1,16 Milliarden Euro an Abschlagszahlungen auf die Konten der Solo-Selbständigen, Künstler und Unternehmen überwiesen“, sagte Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU). 260 081 Anträge sind eingegangen. Die Auszahlungen der Novemberhilfe, die wegen des neuerlichen Lockdowns geleistet wird, beginnen erst im Januar. Seit 27. November werden Abschlagszahlungen bewilligt, die am 11. Dezember von 10 000 Euro auf 50 000 Euro aufgestockt wurden. Solo-Selbstständige erhalten maximal 5000 Euro.

In gleicher Höhe können Hilfen für den verschärften Lockdown im Dezember beantragt werden. Bis Dienstag sind laut Wirtschaftsministerium 22 517 Anträge eingegangen. „Erste Abschlagszahlungen werden spätestens Anfang Januar fließen“, sagte Altmaier. Im Januar folgte dann die Abschlagszahlung für die Überbrückungshilfe III, um Unternehmern zu helfen, die auch im neuen Jahr von Schließungen betroffen seien. Für den Zeitraum von Januar bis Juni war eine Überbrückungshilfe III vereinbart worden, bei der ebenfalls Abschlagszahlungen bis zu 50 000 Euro möglich sind. 

Zum Thema