Politik

Sonneborn gegen von der Leyen

Der deutsche EU-Abgeordnete der Satire-Partei Die Partei, Martin Sonneborn, will nicht für Ursula von der Leyen (CDU) als neue Präsidentin der EU-Kommission stimmen. „Ich bin hin und her gerissen: Einerseits sehe ich nicht gerne Ausländer in Führungspositionen hier in Europa – und die deutsche Vormachtstellung scheint mir tatsächlich so ein bisschen gefährdet. Andererseits kann ich von der Leyen nicht wählen. Sie steht für Auslagerung in Beraterkreise, für Deals mit der Waffenindustrie“, sagte Sonneborn am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur. Mit seiner Partei hatte Sonneborn bei der Europawahl 2014 überraschend 0,6 Prozent der Stimmen und damit einen Sitz im Europaparlament errungen. dpa