Politik

SPD-Vorsitz Bewerbungen können seit Montag eingereicht werden / Offizielle Kandidatur bleibt bislang aus

Spannend wird’s am Schluss

Archivartikel

Berlin.Noch ist keiner wie Kai aus der Kiste gesprungen. Denn ab jetzt heißt es, kühlen Kopf zu bewahren und taktisch klug vorzugehen, um mögliche Chancen auf den Chefsessel im Willy-Brandt-Haus nicht zu verspielen. Seit Montag können Bewerbungen für den SPD-Parteivorsitz eingereicht werden – wer traut sich aus der Deckung? Bisher gab es nur öffentliche Absichtsbekundungen getreu dem Motto wenn,

...

Sie sehen 13% der insgesamt 3063 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00