Politik

Rechtsextremismus Sachsens Vize erhielt Gewehrattrappe

SPD-Politiker bedroht

Archivartikel

Berlin.Nach dem mutmaßlich rechtsextremistischen Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke (CDU) sorgt die massive Bedrohung eines weiteren Politikers für Unruhe. Wie jetzt bekannt wurde, wurde dem stellvertretenden sächsischen Ministerpräsidenten Martin Dulig bereits im Mai von Unbekannten eine Sturmgewehr-Attrappe an seine Privatadresse geschickt. „Bedrohungen, Beleidigungen und

...

Sie sehen 46% der insgesamt 854 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema