Politik

Finanzen Kanzlerkandidat Martin Schulz stellt Konzept vor / Reiche sollen mehr zahlen, Normalverdiener wenig

SPD setzt auf Steuergerechtigkeit

Archivartikel

Berlin.Entlastungen für kleinere und mittlere Einkommen und höhere Steuern für Reiche - mit diesen Forderungen will die SPD im Wahlkampf für mehr Gerechtigkeit werben. Das entsprechende Konzept stellte Kanzlerkandidat Martin Schulz gestern im Berliner Willy-Brandt-Haus vor. "Ein modernes Deutschland braucht auch eine moderne Finanzpolitik", erklärte Schulz bei der Vorstellung des mit Spannung

...
Sie sehen 16% der insgesamt 2470 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema