Politik

Niedersachsen Politbarometer zur Landtagswahl

SPD zieht an CDU vorbei

Mannheim/Hannover.Kurz vor der Landtagswahl am Sonntag in Niedersachsen liegt die SPD knapp vor der CDU. Die AfD hat gute Chancen, in den Landtag einzuziehen, die Linke muss bangen. Das geht aus dem Politbarometer der Mannheimer Forschungsgruppe Wahlen von gestern Abend hervor. Wenn schon jetzt der Landtag gewählt würde, käme die SPD auf 34,5, die CDU auf 33 Prozent. In der vergangenen Woche hatten beide noch gleichauf bei 33,0 Prozent gelegen. Es folgen Grüne und FDP (beide je neun Prozent), die AfD (sieben) und die Linke (fünf Prozent).

Mit diesem Ergebnis hätte die amtierende Koalition aus SPD und Grünen keine Mehrheit mehr im Parlament. Möglich wäre nach Angaben der Forschungsgruppe eine große Koalition (SPD und CDU), eine Ampel (SPD, FDP und Grüne) oder eine Jamaika-Koalition (CDU, FDP und Grüne). Rot-Rot-Grün würde eine Mehrheit knapp verpassen. 29 Prozent wissen noch nicht sicher, ob oder wen sie wählen wollen. Außerdem verweist die Forschungsgruppe auf die statistischen Fehlerbereiche von Umfragen. Daher handele es sich nicht um eine Vorhersage des Wahlausgangs. kla