Politik

NATO-Gipfel: In den brennenden Häusern von Straßburg stirbt auch ein Stück Hoffnung der vielen friedlichen Demonstranten

Spuren der Verwüstung

Archivartikel

Joachim Rogge

Paris. Das dicke Lob der französischen Innenministerin für den Einsatz der Polizeikräfte rund um den NATO-Gipfel klang nicht nur in den Ohren des wütenden Straßburgers Bürgermeisters Roland Ries wie Hohn. "Man hat uns den Chaoten ausgeliefert", schimpften geschockte Anwohner, die ohnmächtig mit ansehen mussten, wie Hunderte schwarz vermummter Rowdys am hellen

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3585 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00